NORDSÜDFAHRT · Panamericana

NORDSÜDFAHRT

Mulegé
Baja California Sur
Mexiko

25. November 2018. Es ging heute wieder auf die México Uno, nachdem wir die Nacht im Hotel San Ignacio in Guerrero Negro als einzige Gäste verbracht hatten. Wir traversierten zum dritten Mal das Rückgrat der Baja California, da wir uns abends am Strand der Sea of Cortez auf dem Campground Playa Santispac südlich von Mulegé niederlassen wollten. Keine Sanitäranlagen, aber der Strand ist es halt. Die Fahrt bescherte uns Kakteen bis zum Horizont, bevor wir nach Überquerung eines Küstengebirges das Highlight erreichen, den Strand von Santispac. Wir sollten bis zum 29. November 2018 hier auf dem Platz bleiben.

26. November 2019. Wir starteten eine kleine zweistündige Bootstour zu den vorgelagerten Inseln, sahen Pelikane en masse und seltene Fischadler in ihrem Horst. Danach ging es zurück zum Strand, wollte für unseren Panamericana Blog schreiben. Schaffte viele Seiten, auch das besondere Zusammentreffen mit John und den anderen.

Was nun folgte, ist filmreif. Wir schrieben den 27. November 2018 und ich las gerade Rita das Geschriebene über John vor, als Rita, sie stand mit dem Rücken zum Meer, rief: „Ich glaube es nicht !”. John parkte gerade hinter mir mit seinem mintfarbenen Bus ein. Soulmusik drang auf den Beach. Ja, er war es, wirklich. Wir aßen zusammen zu Abend und tranken das eine oder andere Glas Gin, bevor John zu Bett ging.

28. November 2018. John verließ uns morgens zeitig, um nach Loreto weiterzufahren. Diesmal gab er seine Kontaktdaten und wir verabredeten, sollte er mit seiner Familie in Europa sein, dann muss er sich auch den „International Airport Cologne” ansehen. Rita und ich drohten ihm mit unserem Besuch in New York, bevor er verschwand. Nachmittags fuhren wir mit der BMW nach Mulegé, erledigten Einkäufe, gingen essen, und der Tag neigte sich dem Abend zu. Der Ort Mulegé ist sehenswert und vermittelt einiges an mexikanischem Dorfleben.

Wenn es nicht regnet, dann tropft es

Wenn et nit räänt, dann dröpp et

Ein Foto, das in Mulegé gemacht wurde, stellt einen starken Bezug zu diesem kölschen Sprichwort her, das soviel bedeutet wie: „Wenn es nicht regnet, dann tropft es”. Findet meistens Gebrauch, wenn der Geldfluss nicht ganz so üppig ist.

29. November 2018. Angeln auf dem Meer stand schon früh um 7.00 Uhr als Tageseröffnung an. Alex, ein Schweizer, begleitete mich dabei und so ging es mit dem kleinen Fischerboot von Ricardo aufs Meer. Nach zwei Stunden kamen wir mit nicht allzu großer Beute zurück. Vier Fische zogen wir ins Boot. Trotzdem war es für mich das erste Angelerlebnis in meinem Leben und ich präsentierte den gefangenen Fisch Rita so, als hätte ich einen halben Tag mit einem Barracuda gekämpft.

25.-29. November 2018 · Mulegé · Baja California Sur · Mexiko