NORDSÜDFAHRT · Panamericana

NORDSÜDFAHRT
Panamericana

El Chaltén
Argentinien

31. August 2019.

Nach der Übernachtung in der Hosteria Kaiken in Gobernador Gregores wurde vor der Abfahrt noch ein alter US-Laster fotografisch festgehalten, bevor es mit beiden Fahrzeugen zurück auf die Ruta Nacional 40 ging. Ein patagonisches Juwel wartet auf unseren Besuch. El Chaltén mit Nationalpark „Los Glaciares“ und den weltberühmten Bergen Cerro Fitz Roy und Cerro Torre. Wir erreichten den erst 1995 gegründeten Ort am späten Nachmittag und bezogen für die nächsten drei Tage ein kleines warmes Zimmer in der Hosteria Thiamalu. In den österreichischen Alpen spricht man im Winter von Kaiserwetter, wenn die Sonne scheint und die Temperaturen den Schnee nicht schmelzen lässt. Besser geht's nicht! Haben den Begriff Kaiserwetter bestimmt schon mindestens einmal erwähnt. Passt halt!

1. September 2019.

Auf der Ruta 41, einer Schotterstrecke, fuhren wir heute bis zur chilenisch/argentinischen Grenze an der Ostseite der Anden. Die Grenzstreitigkeiten beider Staaten sind noch nicht beigelegt und so werden in grenznahen Bereichen von beiden Seiten Fakten geschaffen, die die vorhandene Grenzführung zementieren soll oder nicht. Je nach Land wird das unterschiedlich beurteilt. El Chaltén ist so ein Fakt, genau wie Flugplätze und andere territoriale Einrichtungen.

Die 37 Kilometer durch den Nationalpark, jetzt in der Nebensaison, waren ein besonderes Erlebnis. Haben in den Tagen bestimmt zweihundert Fotos vom Fitz Roy gemacht, so eindrucksvoll steht das Massiv in dieser herrlichen Natur. Den ganzen Tag genossen wir jeden der 74 Kilometer auf der Nationalpark-Strecke.

2. September 2019.

Meinem Leistenbruch ist es zuzuschreiben, dass ich eine Gewichtszunahme feststellte. War ich doch so stolz gewesen, auf unserer Reise etwas abgenommen zu haben. Oberstes Gebot ist halt Bewegung mit Vorsicht! Trotz allem, eine kleine Wanderung musste sein in diesem Kletter- und Wanderparadies. Wir hatten eine kleine Wanderung zur Laguna Capri ausgesucht. 4 bis 5 Kilometer. Erst durch den Ort und dann in den Nationalpark. Auf dem Weg zur Laguna Capri überraschte der Anblick eines Magellan-Spechtes, der als Männchen mit seinem roten Kopf sich nicht verstecken kann. Auf der zugefrorenen Lagune war es wieder der Fitz Roy, der nach der Kamera rief. Nach Rückkehr ins Hostel stellte sich nach dem Erlebten Zufriedenheit ein. Dank unserer kleinen Wanderung wurde auch das Feierabendbier ohne schlechtes Gewissen getrunken.

31. August bis 2. September 2019 · El Chaltén · Argentinien