NORDSÜDFAHRT · Panamericana

NORDSÜDFAHRT
Panamericana

Tusayan
Grand Canyon Nationalpark
Arizona
USA

30. Oktober 2018. Eine morgendliche Unterhaltung mit einem Briten meines Alters weckte die Lebensgeister und den Drang aufzubrechen. Hut ab, er hatte im Zelt genächtigt. Er pilotiert übrigens eine neue African Twin meistens Off-Road. Der Grand Canyon Nationalpark steht an. In Kurzform, die Fahrt dorthin. Road 12 Richtung Road 89 gegen Süden an Mount Carmel Junction vorbei. Hier stießen wir vor einigen Tagen vom Zion Nationalpark aus auf die No. 89, die im weiteren Verlauf über Kanab an der Abbruchkante des Grand Staircase-Escalante National Monuments vorbeiführt, bis der Lake Powell erreicht wird.

Lake Powell, zweitgrößter Stausee der Vereinigten Staaten, entstand Mitte der sechziger Jahre durch Stauung des Colorado Rivers und hält seitdem – mal mehr, mal weniger – den Glen Canyon unter Wasser. Er versorgt mit dem Lake Head (Hoover Dam), der nochmals den Colorado River aufstaut, Teile des amerikanischen Südwestens mit Trinkwasser. Die Brücke, die beim Ort Page über den Colorado River führt, mag zwar mit der Staumauer zusammen ein beeindruckendes Bild abgeben, uns fehlt, wie hier beim Lake Powell, beim Betrachten von Menschenhand geschaffenem die Einzigartigkeit der Natur.

Grand Canyon Nationalpark. Ein Hinweis. Es gibt den North Rim und den South Rim. Wären wir in Kanab südlich gefahren, ständen wir bereits am North Rim. Leider schließt dieser Teil des Nationalparks bereits im Oktober und so bleibt nur der weitaus längere Weg über die Road 89 zum Osteingang des Parks, um letztlich den South Rim zu erreichen. Der South Rim ist touristischer, ganzjährig geöffnet und bietet für Nicht-Outdoor-Besucher erst mal alles, um dieses Naturwunder zu erleben. Der weitere Weg von Page zum South Rim wird überwiegend auf der Road 89, die links an das große, noch zu beschreibende Reservat der Navajo-Indianer reicht, zurückgelegt. Es waren 500 Kilometer gefahren, als wir in der vorher gebuchten Red Feather Lodge in Tusayan nach Sonnenuntergang ankamen. Wir hatten uns bis Sonntag, den 4. November 2018, ein Zeitfenster gegeben, um den wohl bekanntesten und spektakulärsten Canyon in Augenschein zu nehmen.

31. Oktober 2018. Es erfolgte per Büdchen bis Visitor Center eine erste Annäherung an den Giganten unter den Canyons. Bei uns war es so. Wir standen am South Rim, man kann auch Abgrund sagen, und waren überwältigt. Die Größe des Canyons ist mit einem normalen Objektiv erst durch eine Bilderfolge von drei bis vier Aufnahmen zu erfassen.

 Grand Canyon

GRAND CANYON

kurz notiert

  • 1908 von Präsident Theodore Roosevelt zum National Monument erhoben,
  • 1919 folgte das Prädikat „National Park”,
  • Tiefste Stelle rund 1600 Meter,
  • Länge 400 Kilometer,
  • Breite zwischen 6 und 30 Kilometer.

Der Colorado River hat über Jahrmillionen das Colorado Plateau durchschnitten und tut dies noch heute.

1. November 2018. Text verfassen für den Panamericana Blog. Ausruhen.

2. November 2018. Wenn wir schon nicht zum Colorado hinuntersteigen konnten – Man sollte zwei Tage veranschlagen und muss eine Übernachtungsmöglichkeit nachweisen können, die allerdings Monate vorher gebucht sein sollte – so wollten wir wenigstens den South Rim Trail laufen. Start South Kaibab Trailhead bis Hermit's Rest, etwa 22 bis 24 Kilometer. Der Trail ist zum großen Teil asphaltiert und eben und bietet uns tolle Ein- und Ausblicke in und auf den Canyon. Bei vielen Fotostopps sollte man einen ganzen Tag einplanen. An den Hotspots der Shuttlebus-Haltepunkte wird es schon mal voll. Da aber wenige Menschen, wie es scheint, Bewegung brauchen, herrscht schnell wieder Ruhe und man kann den Trail genießen.

Hinweis. Abgesichert ist der South Rim Trail nur an den Aussichtspunkten, ansonsten kommt man dem Abgrund schon mal sehr nahe.

Kurz vor Hermit's Rest am Ende des Trails stand dann noch eine Elk-Kuh mit Jungem vor uns und ließ uns die schweren Beine vergessen.

3. November 2018. Wir fuhren mit dem Shuttlebus zum Rim, um im El Tovar Hotel, Endstation der Grand Canyon Railway, zu lunchen und uns im Shop noch mit einer Wolldecke zu versorgen.

30. Oktober 2018 - 3. November 2018 · Grand Canyon · Arizona · USA