NORDSÜDFAHRT · Panamericana

NORDSÜDFAHRT

Cobán
Guatemala

8. Februar 2019. Road PET-11 von Tikal aus nach Süden. Durch flaches Weideland und im weiteren Verlauf auf die AV-9, welche sich nach einiger Zeit in eine kleine Bergstrecke verwandelte und uns nach Cobán führt.

In Chetumal hatten wir den Bestand unserer kleinen Geschenkartikel aufgefüllt. Besonders wichtig sind Fußbälle, welche wir in ländlichen Regionen bei Stopps verteilen können. Im Hochland angekommen, sahen wir noch mehr die Armut. Holzhütten ohne Strom und Wasser beherbergen ganze Generationen von Familien. Das ist keine folkloristische Romantik, sondern Existenzkampf pur. Fotos machte ich sehr selten davon, aber unsere Geschenke, besonders die Fußbälle, ließen oft die Augen der Kinder erstrahlen. Eine Belohnung, dies zu sehen.

Erreichten Cobán, wo der Parque Nacional Las Victorias uns die Möglichkeit zum Übernachten bot. Drei Polizisten, die uns am Eingang begrüßt, schafften Sicherheit. Trafen Sonja und Tobias mit ihren Kindern im Camper vor Ort. Das Wecken übernahmen morgens fünf Militärs. Nacht war ruhig.

8. Februar 2019 · Cobán · Guatemala